Grüne und SPD im Gemeinderat Evessen bilden eine Gruppe

 
Foto: OV Evessen
 

Auf einer gemeinsamen Sitzung haben die Fraktionen von SPD und Bündnis90/Die Grünen im Rat der Gemeinde Evessen beschlossen, ihre langjährige gemeinsame Arbeit als Gruppe fortzusetzen.

 

Als Vorsitzender der SPD/Grünen-Gruppe wurde Matthias Olschack gewählt. Dunja Kreiser wurde von der Gruppe als Bürgermeisterin nominiert, Christiane Wagner-Judith als Beigeordnete im Verwaltungsausschuss und als stellvertretende Bürgermeisterin. Die Wahlen finden bei der konstituierenden Sitzung des  Rates der Gemeinde Evessen am 8.11. um 18 Uhr im DGH Evessen statt. Die Sitzung ist öffentlich. Über die zukünftigen Schwerpunkte ihrer Arbeit im Gemeinderat wird die SPD/Grünen-Gruppe auf einer Klausurtagung Anfang des neuen Jahres diskutieren, im Dezember stehen die Beratungen über den Haushalt 2017 an.

Gruppe SPD/GrüneFoto: OV Evessen

Gerd Bartschies-Franke, Dunja Kreiser, Irene Mutke, Christiane Wagner-Judith, Matthias Olschack, Jürgen Heinemann und Luis Bertram (nicht auf dem Bild) bilden die neue SPD/Grünen-Gruppe im Gemeinderat Evessen

 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.